Verpflegung

Die Cafeteria im St. Augustinus Memory-Zentrum

Mahlzeiten

Das St. Augustinus Memory-Zentrum verfügt über eine hauseigene Küche mit angeschlossenem Café, in der  täglich frische, ausgewogene, abwechslungsreiche und auf die Bedürfnisse der Bewohner des Haus St. Georg angepasste Kost zubereitet wird.

In jeder Wohnetage und der Kurzzeitpflege des Haus St. Georg gibt es drei eigene Wohnküchen mit angegliederten Speiseräumen. Hier finden auch die Koch- und Backgruppenangebote statt.

Die abwechslungsreichen Hauptmahlzeiten werden vom Küchenteam des St. Augustinus Memory Zentrums zubereitet und von dort in die Wohngruppen geliefert. Frische Produkte, regionale und saisonale Gerichte sorgen dabei für eine ausgewogene und schmackhafte Ernährung.

Frühstück, Abendbrot und Zwischenmahlzeiten in Form von Fingerfood stellen die Mitarbeiter der Wohngruppen zusammen. Sie richten sich dabei nach den Wünschen der Bewohner.

Mittags stehen jeweils drei Gerichte zur Wahl. Die Mitarbeiterinnen der Hauswirtschaft beraten gerne bei der Auswahl des Menüs. Die Bedürfnisse der Bewohner mit einer Diätkost, Vegetarier etc. finden selbstverständlich Berücksichtigung.

Den Nachmittag können sich die Bewohner mit einer Tasse Kaffee, mit Kuchen oder feinen Kleinigkeiten versüßen.

Die Mitarbeiter des Nachtdienstes bieten auch nach 22:00 Uhr Fingerfood an.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.