Pflege und Betreuung

Betreuung im Haus St. Georg im St. Augustinus Memory-Zentrum

Das Haus St. Georg ist speziell auf die Pflege von Menschen mit Demenz sowie weiteren gerontopsychiatrischen Erkrankungen ausgerichtet. Dazu gehören die unterschiedlichen Formen der Demenz, vor allem Alzheimer, aber auch Alterspsychosen, hirnorganische Störungen und Schlaganfallsleiden. Dadurch bedürfen die Bewohner im Haus St. Georg einer ganz besonderen Aufmerksamkeit und Zuwendung.

Betreuungskonzept

Im Mittelpunkt der Betreuung und Pflege steht der ganzheitliche Mensch.

Die Pflege im Haus St. Georg umfasst die gesamte Person – den Körper, den Geist und die Seele. Sie orientiert sich an der Biographie der Bewohner, an ihrer Selbstbestimmung, an ihren Ressourcen und Bedürfnissen.

Durch hervorragend qualifizierte Mitarbeiter ist ein hohes Maß an fachlichem Wissen und Können garantiert. Zielgerichtete und fachspezifische Fortbildungen sichern die ständige Aktualisierung der Pflege auf den neuesten Stand der Pflegewissenschaft.

Die Mitarbeiter gehören folgenden Berufsgruppen an:

  • Examinierte Altenpflegerinnen sowie Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger, Krankenpflegehelferinnen
  • Mitarbeitende der Pflege mit Hochschulabschluss
  • Altenpflegeschülerinnen und -schüler
  • Examiniertes Pflegepersonal mit langjähriger Berufserfahrung in der psychiatrischen Fachklinik
  • Dipl. Sozialarbeiter
  • Hauswirtschafterin und Hauswirtschaftshilfen

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit ihren individuellen Fähigkeiten für das Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner. Sie orientieren sich dabei an christlich-humanitären Grundsätzen. So bieten sie den hier lebenden Menschen mehr als eine gute Pflege und das Warten auf die nächste Mahlzeit: Zuwendung und Angenommensein in einem Zuhause voll emotionaler Wärme.

Im Verbund der St. Augustinus-Kliniken

Das St. Augustinus Memory-Zentrum bietet durch seine Zugehörigenkeit zu den St. Augustinus-Kliniken schnelle und verlässliche Rundum-Hilfe und die Expertise verschiedener Fachrichtungen, etwa im benachbarten Johanna-Etienne-Krankenhaus oder im St. Alexius-/St. Josef-Krankenhaus. Im Zentrum selbst befindet sich eine kleine Zahnarztpraxis, die auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt ist und eine Behandlung erleichtert.

Durch Informationsgespräche, Angehörigenabende und Fortbildungsveranstaltungen wird das große Engagement und die aktive Mithilfe der Angehörigen unterstützt und gefördert.
Neutrale und kostenlose Informationen rund um das Thema Demenz finden die Angehörige und Betroffene zudem jederzeit bei der Beratungsstelle im St. Augustinus Memory-Zentrum.

 

 

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.