Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Annehmen
Weitere Informationen
Schnell im Überblick

Gerontopsychiatrische Ambulanz

Eine Frau sitzt neben einer Seniorin und hält ihre Hand während sie ihr zugewandt ist.

Die Gerontopsychiatrische Ambulanz ist Teil des Memory Zentrums. Hier bieten wir Beratung, Diagnostik und Therapie für psychisch kranke Menschen ab 55 Jahren an. Besonders chronisch wiederkehrende Krankheiten sind unser Schwerpunkt.

Zur Krisenintervention erfolgen vollstationäre Aufnahmen im Alexius/Josef Krankenhaus oder teilstationäre Behandlungen in der Tagesklinik des Memory Zentrums. In der zur Ambulanz gehörenden Beratungsstelle des Memory Zentrums bekommen Angehörige und Betroffene Informationen zu weiteren Hilfen, Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten.

Behandlungsangebote
  • Diagnostische Abklärung und ambulante Therapie von psychischen Erkrankungen des höheren Lebensalters
  • Klärung der Indikation einer stationären oder tagesklinischen Behandlung
  • Behandlung zur Vorbeugung von Rückfällen, Verhütung von stationären (Wieder-) Aufnahmen
  • Ambulante Gruppenpsychotherapie für Patienten mit Anpassungsstörungen, Depressionen oder Angsterkrankungen
  • Medikamentöse Behandlung
  • Hausbesuche bei Patienten, die infolge ihrer schweren körperlichen oder psychischen Erkrankung die Ambulanz nicht mehr selbstständig aufsuchen können
Gedächtnissprechstunde

Das besondere Angebot unserer Gedächtnissprechstunde richtet sich an Menschen mit:

  • geistigen Leistungsschwierigkeiten
  • Gedächtnisstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten

Nicht immer steckt eine Demenz hinter solchen Auffälligkeiten. Daher ist eine sorgfältige Abklärung erforderlich. Diese erfolgt in unserer Gedächtnissprechstunde durch ein ärztliches Gespräch sowie eine ausführliche Untersuchung der Gedächtnisleistungen. Auf der Grundlage der gestellten Diagnose werden Ihnen Behandlungs- und Hilfemöglichkeiten aufgezeigt und das weitere Vorgehen mit Ihnen vereinbart.

Wenn Sie das Angebot unserer Gedächtnissprechstunde in Anspruch nehmen wollen, benötigen Sie eine Überweisung ihres Hausarztes. Es ist hilfreich, einen Angehörigen zum Termin mitzubringen, da dessen Sichtweise von uns mit einbezogen wird. Bringen Sie zum Termin (falls vorhanden) auch folgende Unterlagen mit:

  • Medikamentenplan
  • EKG und aktuelle Blutuntersuchungen
  • aktuelle Arzt-, bzw. Krankenhausberichte
  • Befunde von Computertomographien (CCT) oder Kernspintomographien (MRT) des Kopfes
Öffnungszeiten und Kontakt

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.30 Uhr

Freitag
von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 14.00 Uhr

02131 529 65320

Schnell im Überblick

Gerontopsychiatrische Tagesklinik

Im Vordergrund ist eine Wand an der Tagesklinik steht. Im Hintergrund ist ein Empfangstresen hinter welchem eine Dame steht.

Die gerontopsychiatrische Tagesklinik St. Benedikt ist Teil des Memory Zentrums und verfügt über 15 Behandlungsplätze. Hier werden psychisch kranke Menschen ab 55 Jahren behandelt, für die eine ambulante Behandlung nicht ausreicht und eine stationäre Behandlung nicht erforderlich ist. Die tagesklinische Behandlung kommt auch im Anschluss an eine stationäre Behandlung zur weiteren psychischen Stabilisierung in Frage. Nicht zuletzt können durch eine rechtzeitige tagesklinische Behandlung auch stationäre Behandlungen vermieden werden.

Die Kosten der tagesklinischen Behandlung werden (wie bei einer Krankenhausbehandlung) von den Krankenkassen getragen. Die Ärzte der Tagesklinik legen die Behandlungsdauer nach medizinischer Indikation fest.

psychische Störungen

Zu den Indikationen, die in der gerontopsychiatrischen Tagesklinik behandelt werden, gehören u.a.:

  • Depressionen
  • Ängste und Angstzustände
  • psychische Krisen im Zusammenhang mit Konflikten, Verlusten, Unfällen oder schweren körperlichen Erkrankungen
  • Belastungs- und Erschöpfungszustände, Lebens- und Sinnkrisen
  • psychosomatische Störungen
  • Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen
Behandlungskonzept

Eine ausführliche ärztliche und psychologische Diagnostik ist die Grundlage der Behandlungsplanung. Da psychische Erkrankungen im Alter viele verschiedene Ursachen haben können, werden nicht nur die aktuellen Symptome, sondern auch die Vorerkrankungen, die Biografie sowie das häusliche und soziale Umfeld in der Behandlung berücksichtigt.

Das Behandlungskonzept basiert vorwiegend auf gruppentherapeutischen Angeboten und umfasst medizinische, psychotherapeutische und soziotherapeutische Schwerpunkte. Dabei liegt dem Konzept der Gedanke zu Grunde, das Alter als eigenständige Lebensaufgabe aufzufassen.

Die Behandlung erfolgt je nach Krankheitsbild in zwei unterschiedlichen Gruppen, entweder mit dem Schwerpunkt einer psychischen Erkrankung oder von Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen.

Unsere Patienten nehmen wochentags tagsüber regelmäßig am Therapieprogramm teil. Die Abende und Nächte sowie die Wochenenden verbringen sie zu Hause. Bei Bedarf bietet die Tagesklinik für die Hin- und Rückfahrten einen Fahrdienst an.

Behandlungselemente

Zu den Bausteinen der Behandlung gehören u.a.:

  • Gesprächsgruppen
  • Einzelgespräche
  • Musik- und Bewegungstherapie
  • Entspannungstherapien
  • Ergotherapie
  • Konzentrationstraining
  • ärztliche Visite
  • medikamentöse Therapie

Darüber hinaus können ärztlicherseits erforderliche medizinische Untersuchungen oder Behandlungen in anderen Einrichtungen veranlasst werden, so dass das diagnostisch-therapeutische Spektrum der Tagesklinik weitgehend dem einer stationären Behandlung entspricht.

Wenn eine Behandlung in der Tagesklinik für Sie in Frage kommt und von Ihrem Arzt befürwortet wird, rufen Sie bitte in der Tagesklinik an, um einen Termin für ein Vorgespräch zu vereinbaren. Hierzu bringen Sie bitte eine Einweisung (Verordnung von Krankhausbehandlung) Ihres Arztes mit.

Öffnungszeiten und Kontakt

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
8.30 bis 15.30 Uhr

Freitag
8.30 bis 14.30 Uhr

02131 529 65300

Tagesstätte

Eine Dame ist zu einem Senioren hintergebeugt, welcher etwas liest. Neben dem Mann sitzen noch weitere ältere Herschaften.

Die Tagesstätte des Memory Zentrums dienen dem Erhalt und der Förderung der Selbständigkeit und damit des Erhalts beziehungsweise der Wiedererlangung einer möglichst hohen Lebensqualität des Patienten. Der Besucher soll so lange wie möglich weiter mit seinen Angehörigen oder alleine im Betreuten Wohnen leben können. Unsere Ziele sind wie folgt:

  • Förderung der vorhandenen Fähigkeiten
  • Tages und Wochenstrukturierung
  • Anregungen von Köper, Geist und Seele
  • Verbesserung der Lebensqualität der Besucher
  • Unterstützung möglichst lange im häuslichen Bereich zu verbleiben.

Kontakt: m.steiner@ak-neuss.de

Tagespflege

Ruheraum mit einigen Liegestühlen.

Bei uns sollen Sie sich wohlfühlen. So bildet das Zentrum unserer Tagespflege ein großer Aufenthalts- und Therapieraum mit Blick und Zugang zum Sinnesgarten. Unser kompetentes Team sorgt dafür, dass es Ihnen an nichts fehlt. Die Tagespflege bietet mit 15 Plätzen Betreuung und Pflege für Menschen mit Demenz oder einer anderen gerontopsychiatrischen Erkrankung, die

  • nach einem Krankenhausaufenthalt weiterer Rehabilitation bedürfen
  • den Tag nicht allein verbringen und ihre Selbstständigkeit fördern möchten
  • ihren Angehörigen Entlastung schenken wollen
  • durch eine psychische Erkrankung besonderer Betreuung bedürfen

Kontakt: p.schmidt@ak-neuss.de

Leistungen

In unserer Tagespflege werden unsere Bewohner tagsüber professionell betreut. Flexibel können Sie dabei wählen, ob Sie täglich oder nur an bestimmten Tagen unser Angebot in Anspruch nehmen. Die Tagespflege öffnet Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und umfasst beispielsweise

  • Gymnastik
  • Gedächtnistraining
  • Singen
  • Kreatives Gestalten
  • Gemeinsame Feste
  • Bewegungsangebote
  • Einzelangebote