Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Annehmen
Weitere Informationen

Einen besseren Abschluss hätten wir uns nicht wünschen können

29.09.20) Nach einer vollen Woche mit Ausstellung, Lesung und Vortrag bildete das Tanzcafé "Rhythmus im Blut" vergangenen Freitag den Abschluss der Weltalzheimerwoche vom 21. bis 25. September.

"Mit unserem Angebot - nicht nur in dieser speziellen Woche, möchten wir Menschen mit Demenz und ohne Demenz zusammenbringen, ein Angebot im Quartier schaffen und natürlich auch dem Thema Demenz den Schrecken nehmen", sagt Manfred Steiner, Sozialpädagoge im Memory Zentrum. Und die Teilnahme am Tanz-Angebot am Freitag spricht für sich.
"Wir hatten auch Gäste, die mit Demenz gar nichts am Hut haben", erzählt Steiner. "Die Menschen sind einfach froh, dass sie mal wieder irgendwo tanzen können. Alle hatten sehr viel Spaß, es war ein ganz toller Nachmittag."
Für die Veranstaltung wurden eigens zwei professionelle Tanzlehrer der Tanzschule Görke in Neuss engagiert.
Und auch die beiden Tanzlehrer waren ganz begeistert von der Atmosphäre im Memory Zentrum. "Am Ende kamen sie zu mir und sagten, dass sie sich entschieden haben, ihren Arbeitseinsatz zu spenden und auf die Bezahlung zu verzichten", erzählt Steiner. "Das ist ein unheimlich tolles Feedback für unsere Arbeit."

 

 

Mehr konnten wir nicht erwarten

Abschluss Weltalzheimer Woche